Aktiv im Herbst 🍂 — Was tun bei schlechtem Wetter?

Der Herbst erfreut uns nicht nur mit seiner bunten Farbenpracht der WĂ€lder, sondern auch mit Regen. NatĂŒrlich kann man auch bei Regen spazieren gehen, aber AktivitĂ€ten verlegt man doch lieber in InnenrĂ€ume. Hier unsere kleine Auswahl fĂŒr einen aktiven Herbst bei Regen.

Was sind FitnessbÀnder?

FitnessbĂ€nder werden fĂŒr ein Training genommen und fĂŒr alle Körpermuskeln verwendet. Nicht nur im Yoga oder im Pilates, sondern auch in der Physiotherapie finden die BĂ€nder Verwendung. Die BĂ€nder benötigen keinen Platz, wie zum Beispiel Ergometer und eignen sich tatsĂ€chlich auch fĂŒr kleine Wohnungen. GrundsĂ€tzlich sind die Preise gering, sodass die FitnessbĂ€nder zu den kostengĂŒnstigeren Sportinventaren zĂ€hlen. Die BĂ€nder gibt es in unterschiedlichen StĂ€rken, LĂ€ngen und Breiten. Je nach StĂ€rke variiert auch das Trainingsgewicht, mit dem man seine Muskelgruppen trainiert. Die BĂ€nder werden auch gerne im Set mit unterschiedlichen StĂ€rken angeboten. Man kann die BĂ€nder problemlos bei Amazon oder in jedem SportgeschĂ€ft kaufen. Wie man damit trainiert, findet man als Videoclips bei YouTube oder in Buchform.

Sie möchten es aktiver? Wie wÀre es mit einem Heimtrainer oder einem Ergometer?

Heimtrainer oder Ergometer: was ist der Unterschied?

Ein Heimtrainer ist simpel formuliert ein Fahrrad fĂŒr das Wohnzimmer. Damit lassen sich bequem viele Kilometer fahren. Je nach Modell funktioniert das Fahren mit mehr oder weniger Widerstand. Der Widerstand hat wiederum Einfluss auf die verbrauchten Kalorien. Wer das Herz trainieren will, tritt beim Heimtrainer einfach aktiver in die Pedale.

Ganz anders der Ergometer – er ist von Anfang an mehr auf Herztraining ausgelegt. Er misst das Belastungs-EKG und trainiert wird auf einer bestimmten Pulsfrequenz. Allerdings muss der Ergometer nicht unbedingt ein Fahrrad sein. Es gibt auch HeimrudergerĂ€te und LiegerĂ€der.

Heimtrainer kosten deutlich weniger als die moderneren Ergometer. Wer Beine und Po trainieren möchte und sich einfach mehr bewegen will, fĂŒr den ist der Heimtrainer die bessere Wahl.

Wenn es regnet, muss man nicht zwangslÀufig immer zu Hause sportlich aktiv sein.

Bowling garantiert Spiel und Spaß!

Wann haben Sie das letzte Mal Bowling gespielt? Bowlingbahnen finden sich in jeder grĂ¶ĂŸeren Stadt. Wer keine Bowlingbahn in der Umgebung hat, findet vielleicht eine Kegelbahn. Treffen Sie Ihre Freunde und verbringen Sie doch einfach einige Stunden beim Werfen der Kugeln.

Wenn Sie sich fragen, was der Unterschied zwischen Bowling und Kegeln ist, können wir Ihnen auch eine Antwort geben. Beim Bowling schlittert die Kugel ĂŒber die Bahn und die Kegel sind nicht an SchnĂŒren fest gemacht. Beim Kegeln rollt die Kugel ĂŒber die Bahn.

Wie wÀre es mit Billard?

Billard trainiert die Konzentration, die Augen, die Arme und die HĂ€nde. Genau dies macht Billard auch zu einer Sportart. Billard kann man alleine spielen, auch wenn es mit einer guten Freundin sicherlich mehr Spaß macht. Haben Sie noch nie Billard gespielt? Kein Problem, Billard kann man in jedem Alter lernen. Dabei sind die Regeln relativ simpel, Sie mĂŒssen lediglich Ihre Kugeln schneller versenken als Ihr Gegner. Wenn Sie dazu noch ĂŒber eine gute rĂ€umliche Vorstellung verfĂŒgen und sich an Ihren Physikunterricht erinnern möchten, dann ist Billard fĂŒr Sie interessant.

Kompakte Zusammenfassung aller Punkte:

  • FitnessbĂ€nder sind vielseitig fĂŒr Ganzkörpertraining in kleinen RĂ€umen geeignet, kostengĂŒnstig und in verschiedenen StĂ€rken erhĂ€ltlich.

  • Heimtrainer sind FahrrĂ€der fĂŒr das Wohnzimmer, wĂ€hrend Ergometer auf Herztraining ausgelegt sind und das Belastungs-EKG messen.

  • Bowling und Kegeln sind gesellige Indoor-AktivitĂ€ten fĂŒr Freunde & Familie.

  • Billard fördert Konzentration, Augen- und Handkoordination und kann allein oder mit Freunden gespielt werden, unabhĂ€ngig von Alter und Erfahrung.

Von uns - fĂŒr Sie:

Die passende Mode fĂŒr Ihre FreizeitaktivitĂ€ten finden Sie auf alle FĂ€lle bei uns!