FrĂŒhjahrsputz im Kleiderschrank: đŸ§č AufrĂ€umen & Organisieren in 10 Schritten

Kleiderschrank geordnet in hellen TönenKleiderschrank geordnet in hellen Tönen

Wenn der FrĂŒhling vor der TĂŒr steht, ist zu Hause großes Reinemachen angesagt. Ein wichtiger Punkt dabei: Kleiderschrank aufrĂ€umen und organisieren. Wie Sie dabei vorgehen und Ordnung schaffen

Schritt 1: FĂŒrs Kleiderschrank aufrĂ€umen genĂŒgend Zeit nehmen

Das Ausmisten des Kleiderschranks ist fĂŒr die meisten Frauen ein Mammutprojekt. Klamotten haben wir viel zu viele und doch können wir uns von keinem KleidungsstĂŒck trennen. Dabei quillt der Kleiderschrank ĂŒber und mĂŒsste dringend neu organisiert werden. Je nach GrĂ¶ĂŸe des Kleiderschranks kann das einige Zeit in Anspruch nehmen. Wenn Sie sich nun das Ziel „Kleiderschrank aufrĂ€umen“ gesetzt haben, dann planen Sie mindestens einen halben Tag, besser noch einen ganzen Tag dafĂŒr ein. Haben Sie nicht soviel Zeit, dann setzen Sie sich Etappenziele und schaffen Sie erstmal nur in einer Schublade oder auf einer Kleiderstange Ordnung.

sich Zeit nehmen, Eine Frau mit einer Uhr vor dem Kopf sich Zeit nehmen, Eine Frau mit einer Uhr vor dem Kopf

Schritt 2: Übersicht verschaffen

Wissen Sie, wie viele KleidungsstĂŒcke Sie eigentlich haben? Meistens sind es mehr als man denkt. Daher ist es wichtig, sich erstmal einen Überblick ĂŒber seine SchĂ€tze zu verschaffen. Wie viele Hosen, Röcke, Kleider und Shirts wohnen eigentlich im Kleiderschrank und ziehen Sie wirklich auch alle an? Oder fehlen vielleicht auch ein paar Teile, die Ihre Garderobe vervollstĂ€ndigen? Wenn Sie eine genaue Übersicht haben, fĂ€llt das Kleiderschrank aufrĂ€umen und organisieren gleich viel leichter.

Schritt 3: Klamotten ausrÀumen

Jetzt geht’s los mit dem Kleiderschrank sortieren! RĂ€umen Sie alle KleidungsstĂŒcke aus dem Schrank und legen Sie schon mal Hosen, Shirts, Pullover, etc. auf je einen Haufen. Das macht es Ihnen leichter, einen Überblick zu bekommen und zu ĂŒberlegen, ob die Haufen nicht doch etwas groß sind, und wo Sie dringend aussortieren mĂŒssten.

Kleidung ausrÀumen und nach Stapel sortieren. Eine Frau die einen Stapel voller WÀsche auf ihren beiden HÀnden trÀgt.Kleidung ausrÀumen und nach Stapel sortieren. Eine Frau die einen Stapel voller WÀsche auf ihren beiden HÀnden trÀgt.

Schritt 4: Kleiderschrank auswischen und ggf. reparieren

Zum Kleiderschrank aufrĂ€umen gehört auch das Putzen! Saugen Sie erstmal den Staub weg und wischen Sie alle FlĂ€chen mit einem weichen, feuchten Tuch aus. PrĂŒfen Sie auch, ob der Kleiderschrank an manchen Stellen beschĂ€digt ist und ob beispielsweise Schubladen repariert oder Kleiderstangen befestigt werden mĂŒssen. Denn nur, wenn er intakt ist, lĂ€sst sich der Kleiderschrank richtig einrĂ€umen.

Schritt 5: Klamotten sortieren

Bevor es daran geht, den Kleiderschrank richtig einzurĂ€umen, mĂŒssen die Klamotten durchgesehen und sortiert werden. FĂŒr viele die wohl schwerste Aufgabe, denn jetzt heißt es auch: Abschied nehmen von Schrankleichen und kaputten KleidungsstĂŒcken. Beim Ausmisten gehen Sie am besten nach dem 3-Stapel-Prinzip vor:

Kleidung sortieren - 3 Stapel Prinzip. Eine Frau die ihre Kleidung in 3 unterschiedliche Kartons sortiert.Kleidung sortieren - 3 Stapel Prinzip. Eine Frau die ihre Kleidung in 3 unterschiedliche Kartons sortiert.
  • Der Behalten-Stapel

    Alle KleidungsstĂŒcke, die Sie gerne und viel tragen, und die auch noch in einwandfreiem Zustand sind, legen Sie auf den Behalten-Stapel.

  • Der Vielleicht-Stapel

    Alle KleidungsstĂŒcke, bei denen Sie unsicher sind, ob Sie sie noch tragen, kommen auf den Vielleicht-Stapel. Das schließt auch Klamotten ein, die seit ĂŒber einem Jahr nicht mehr zum Einsatz kamen.

  • Der Kann weg-Stapel

    Alle KleidungsstĂŒcke, die kaputt sind, nicht mehr passen oder die Sie nicht mehr mögen, dĂŒrfen auf den Kann weg-Stapel.

Schritt 6: System fĂŒrs Kleiderschrank organisieren ĂŒberlegen

Jetzt braucht es eine wohlĂŒberlegte Ordnung fĂŒr den Kleiderschrank. Entscheidend dabei ist auch die GrĂ¶ĂŸe des Schranks. Bei einem kleinen Kleiderschrank ist es ratsam, Winter- und Sommerware zu trennen und je nach Jahreszeit die warmen Winterjacken und Wollpullis oder die sommerlichen Kleider in Kisten auf dem Dachboden oder im Keller zu verstauen. Sie nehmen sonst nur unnötig Platz im Kleiderschrank weg. Wer mehr Platz hat oder sogar ein Ankleidezimmer besitzt, kann alle seine SchĂ€tze in den Kleiderschrank einrĂ€umen, aber mit System. Fragen Sie sich am besten, welcher Sortier-Typ Sie sind.

Die KleidungsstĂŒck-Liebhaberin

Sie wollen alle Ihre Hosen, alle Shirts und alle Kleider auf einen Blick sehen? Dann sortieren Sie jetzt alle Klamotten des Behalten- und des Vielleicht-Stapels nach KleidungsstĂŒcken: Alle Hosen kommen auf einen Stapel, alle Pullover, alle Kleider, alle Blusen, etc.

Die Kleider-Liebhaberin. Eine Frau umarm sich selbst Die Kleider-Liebhaberin. Eine Frau umarm sich selbst

Die Farben-Freundin

Sie lieben Farbe? Ein Highlight fĂŒrs Auge ist ein Kleiderschrank, der nach Farben sortiert ist. Besonders harmonisch wird’s, wenn die Farben im harmonischen Farbverlauf entsprechend dem Farbkreis eingerĂ€umt werden. Von Rot ĂŒber Lila bis Blau zu GrĂŒn und schließlich zu Gelb. Schön!

Die Farben-Freundin. Zwei Frauen in bunter KleidungDie Farben-Freundin. Zwei Frauen in bunter Kleidung

Die Styling-Expertin

Sie wollen morgens in den Kleiderschrank greifen und mit einem Griff einen kompletten Look hervorzaubern? Dann sortieren Sie Ihre Klamotten nach Outfits bzw. AnlĂ€ssen. Das Abendkleid mit passendem Bolero hĂ€ngt auf einem BĂŒgel, passende Tasche und Schuhe stehen auch griffbereit. Gleiches gilt fĂŒr den Hosenanzug mit Bluse fĂŒrs BĂŒro oder die lĂ€ssige Jeans mit Freizeitshirt und Strickjacke. Tipp: Machen Sie Fotos von den Outfits und dazu auch gleich passende Kombinationsmöglichkeiten – damit Sie variabel bleiben.

Die Styling-Expertin. Eine Frau modisch eleganter Kleidung mit einem Rollkragenpullover und einem beigen HosenanzugDie Styling-Expertin. Eine Frau modisch eleganter Kleidung mit einem Rollkragenpullover und einem beigen Hosenanzug

Schritt 7: ZurĂŒck zum Vielleicht-Stapel

Bei der Durchsicht und beim Kleiderschrank sortieren haben Sie schon gemerkt, dass manche Teile aus dem Vielleicht-Stapel nicht wirklich in Ihre Garderobe passen. Sortieren Sie diese Klamotten endgĂŒltig aus, Sie werden sie nicht vermissen. Allen anderen Teilen geben Sie ein Jahr Schonfrist. Wenn sie auch im nĂ€chsten Jahr nicht zum Einsatz kommen, sind sie beim kommenden FrĂŒhjahrsputz ein Kandidat fĂŒr den Kann weg-Stapel.

Schritt 8: Clever falten und Kleiderschrank richtig einrÀumen

Im Kopf haben Sie bereits den Kleiderschrank sortiert, nun dĂŒrfen Sie diesen Plan in die Tat umsetzen. RĂ€umen Sie den Kleiderschrank nach dem fĂŒr Sie passenden System ein: Nach KleidungsstĂŒcken, nach Farben oder nach Outfits. Entscheiden Sie, welche Klamotten in Regale gelegt werden und welche auf KleiderbĂŒgel hĂ€ngen dĂŒrfen. Das gibt die Innenorganisation des Kleiderschranks zum Teil vor, teils die Ware selbst. Strickware sollte zum Beispiel immer liegen, damit sich die Jacken oder Pullover nicht verziehen. Blusen und Hemden, die gebĂŒgelt werden mĂŒssen, sollten dagegen auf KleiderbĂŒgeln Platz nehmen.

Schritt 9: Wohin mit aussortierten Klamotten?

Mit dem Kleiderschrank aufrĂ€umen sind Sie fast am Ende. Alle KleidungsstĂŒcke, die Sie behalten wollen, sind im Kleiderschrank richtig eingerĂ€umt, der Kleiderschrank ist ĂŒbersichtlich organisiert und besticht durch seine clevere Ordnung. Doch wohin mit den alten Sachen? Nicht alle aussortierten Klamotten mĂŒssen gleich in den MĂŒll wandern.

Aussortierte Kleidung verkaufen, spenden oder tauschen. Eine Frau die einen Pullover fotografiert.Aussortierte Kleidung verkaufen, spenden oder tauschen. Eine Frau die einen Pullover fotografiert.

Kleidertausch mit Freundinnen

Veranstalten Sie eine kleine Modenschau mit Ihren Freundinnen. Jede bringt eine Kiste aussortierter, gut erhaltener Kleidung mit und zieht sie einmal an. Finden Sie Gefallen an einem KleidungsstĂŒck, können Sie es einfach gegen ein anderes tauschen. Falls Sie unterschiedliche GrĂ¶ĂŸen tragen: Accessoires wie Schals, TĂŒcher oder MĂŒtzen sind bei solchen Kleiderkreiseln immer sehr beliebt.

Klamotten verkaufen

Hochwertige oder selten getragene KleidungsstĂŒcke können Sie zum Beispiel im Internet verkaufen oder in einen Second Hand-Laden bringen. FĂŒr Ihre aussortierten Klamotten bekommen Sie oft noch gutes Geld.

Altkleidersammlung oder Spenden

Gebrauchte, aber noch intakte Kleidung packen Sie in AltkleidersĂ€cke in entsprechende Container oder spenden sie an wohltĂ€tige Organisationen. Es gibt viele BedĂŒrftige, die sich ĂŒber Ihre aussortierte Kleidung freuen.

Reparieren/Umschneidern

Sie können sich einfach nicht von Ihrem LieblingsstĂŒck trennen, es ist aber beschĂ€digt oder passt nicht mehr? Falls Sie handwerkliches Geschick und eine NĂ€hmaschine besitzen, können Sie geliebte Kleidung auch umnĂ€hen. So wird aus einer Leggings mit löchrigen Knien vielleicht eine Radlerhose oder Sie ersetzen den kaputten Reißverschluss der Jacke durch Knöpfe. In vielen StĂ€dten gibt es auch noch SchneiderlĂ€den oder ReparaturwerkstĂ€tten, die Ihnen helfen können.

Schritt 10: Garderobe neu bestĂŒcken

Jetzt wo Sie Ihren Kleiderschrank aufgerĂ€umt, alte Klamotten aussortiert und Ihren Kleiderschrank richtig eingerĂ€umt haben, fĂ€llt Ihnen vielleicht auf, dass ein paar wichtige Basics in Ihrer Garderobe fehlen? Oder dass Sie wirklich noch nicht das perfekte Kleid fĂŒr den eleganten Anlass haben? Aussortierte Hosen, Shirts und Pullover sollten Sie bald ersetzen, damit Sie beim nĂ€chsten Styling keine bösen Überraschungen erleben. Stöbern Sie doch gleich in unserem Webshop bei atelier GOLDNER und bestĂŒcken Sie Ihre Garderobe mit aktuellen, modischen Teilen. Unsere neue FrĂŒhjahr/Sommerkollektion macht sich sicher gut in Ihrem Kleiderschrank!

Kurze Zusammenfassung aller Punkte:

  • FĂŒrs Kleiderschrank aufrĂ€umen nehmen Sie sich ca. Âœ bis 1 Tag Zeit.

  • Verschaffen Sie sich zunĂ€chst eine Übersicht ĂŒber Ihre Garderobe.

  • RĂ€umen Sie alle Klamotten aus Ihrem Kleiderschrank aus.

  • Wischen Sie Ihren Kleiderschrank grĂŒndlich aus und prĂŒfen Sie ihn auf BeschĂ€digungen.

  • Beim Kleiderschrank sortieren entscheiden Sie, welche Kleidung Sie behalten wollen, bei welchen StĂŒcken Sie unsicher sind und welche Sie weggeben möchten.

  • Überlegen Sie, nach welcher Ordnung Sie den Kleiderschrank organisieren wollen.

  • Falten Sie Ihre Kleidung ordentlich zusammen bzw. hĂ€ngen Sie sie auf KleiderbĂŒgel auf. Das hilft beim Kleiderschrank richtig einrĂ€umen.

  • Alte Kleidung können Sie verschenken, verkaufen, spenden oder reparieren.

  • Ersetzen Sie geliebte KleidungsstĂŒcke, die Sie aussortiert haben, durch neue Ware. Bei atelier GOLDNER finden Sie Ihre neuen LieblingsstĂŒcke.

Von uns - fĂŒr Sie:

Mit einem ordentlich sortierten Kleiderschrank ist nun auch wieder Platz fĂŒr die neue FrĂŒhjahr- Sommermode.
Entdecken Sie in unserem Shop die neuesten Trends!

Frau angelehnt an einer Wand. Sie trĂ€gt eine blau/weiß gestreifte Hose eine leichte Bluse in Blau und einen marinefarbenen BlazerFrau angelehnt an einer Wand. Sie trĂ€gt eine blau/weiß gestreifte Hose eine leichte Bluse in Blau und einen marinefarbenen Blazer
Eine Frau beim Shoppen mit TĂŒten in der Hand. Sie trĂ€gt einen marinefarbenen Blazer und ein gestreiftes Shirt darunter.Eine Frau beim Shoppen mit TĂŒten in der Hand. Sie trĂ€gt einen marinefarbenen Blazer und ein gestreiftes Shirt darunter.